More Networking. More Exchanges. More Europe

Das Projekt hat zum Ziel Partnerschaften zwischen Jugendorganisationen aufzubauen und die Entwicklung weiterer Jugendaustausch-Programme zu voranzutreiben.

EU Map
Photo by Christian Lue on Unsplash

Die Teilnehmer:innen des Austauschprogramms kamen aus Bulgarien, Italien, Portugal, Estland, Litauen, Spanien und Deutschland. Sie sind aktiv in zivilgesellschaftlichen Organisationen, die sich in der Jugendarbeit, der Frauenförderung oder im Bereich des Klima- und Umweltschutzes engagieren. Ziel der zwei einwöchigen Seminare in Porto und in Berlin war, die Arbeit der anderen kennenzulernen, Ideen und Praktiken auszutauschen, Methoden zu reflektieren und die Vernetzung mit neuen Partner:innen zu fördern.

Während des ersten Seminars im Juli hatten die Partner Gelegenheit, sich kennenzulernen und ihre Sichtweisen auf internationale Jugendarbeit und politische Jugendbildung zu teilen. Schließlich wurden mehrere Themen identifiziert und Projektgruppen gebildet, um gemeinsam Ideen zu entwickeln.

In der letzten Augustwoche fand dann das zweite Seminar statt. Die verschiedenen Projektteams erarbeiteten internationale Projekte zu Themen wie emotionaler Intelligenz, ökologischer Nachhaltigkeit, Jugendengagement sowie Gesundheit. Zum Abschluss des Treffens präsentierten die Teams ihre Ergebnisse auf Plakaten und erstellten Aktionspläne für die nächsten Schritte.